Kartenlegen 

Mit den Karten die Zukunft erkunden

Das Kartenlegen hat eine lange Geschichte. Um etwas über das Leben und die Zukunft zu erfahren, wurden bereits vor Jahrhunderten die Wahrsagekarten befragt. Der Legende nach befinden sich bereits in den ägyptischen Pyramiden Symbole, die darauf hinweisen, dass Sie einer Lebensdeutung entsprechen. In Europa lässt sich das Kartenlegen bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen. Sich die Karten legen zu lassen, war jedoch meistens ein Privileg des Adels und der Reichen. Umherreisende Wahrsager und Hellseher wurden von der Straße in den Palast geholt, durften dem Herrscher oder dem Anführer eines Heeres die Karten legen und wurden dann – nach einer kleinen Belohnung – wieder vom Hof vertrieben.

Die bekanntesten Kartenlege-Systeme

  • Le petit jeu de Mlle Lenormand
  • die Zigeunerkarten
  • die Kipperkarten
  • das Tarot

Ein Klick führt dich zu erfahrenen Kartenlegern

Kartenlegen: Erfahrene Kartenleger bei lichtpfade

Kartenleger online

Immer ein offenes Ohr für dich …

Klicke hier ...

Le petit jeu de Mlle Lenormand

 

Das Kartensystem Le petit jeu de Mlle Lenormand hat ebenfalls eine spannende Geschichte. Marie Anne Lenormand (1772 – 1843) war eine bekannte französische Wahrsagerin. Sie hatte angeblich für Ihre Prognosen ein Kartensystem, das im weiteren Sinn an das Tarot angelehnt war. Das Deck bestand aus 54 Karten, die nur sehr schwer und mithilfe von 5 Büchern zu interpretieren war. Dieses Kartendeck ist heute eher ein Sammlerdeck und wird kaum zur Zukunftsdeutung genutzt. Dieses sogenannte „Grand jeu de Mlle Lenormand“ erschien erst zwei Jahre nach ihrem Tod im Jahr1843.

Viel geläufiger ist die Abwandlung der Lenormandkarten. Im Jahr 1850 kam eine verkleinerte Version des Kartensystems auf den Markt, das von nun an nur noch aus 36 Karten bestand. Diese Karten haben sich bis heute kaum verändert und werden überaus gerne zum Kartenlegen verwendet. Die Karten unterteilen sich in

  • Personenkarten und
  • Sachkarten

Die Karten mit Motiven im Stil des Biedermeier können einzeln als Tageskarte als auch natürlich in ausführlichen Legungen im Zusammenhang interpretiert werden. Sie Karten lassen sich relativ leicht deuten und in Zusammenhang gebracht werden.

Die Zigeunerkarten

 

Ähnlich wie die Lenormandkarten erfreuen sich die Zigeunerkarten großer Beliebtheit. Wann genau die Karten erstmals in Erscheinung getreten sind, lässt sich leider nicht mehr nachvollziehen. Tatsache ist jedoch, dass angeblich bereits vor einigen Jahrhunderten diese Karten von umherziehenden Zigeunern verwendet wurden. Damals wurden die Karten auswendig von Hand bemalt. Es sind noch einige, sehr alte Kartendecks im Umlauf, diese haben einen abenteuerlich hohen Sammlerwert. Alten, von Zigeunern gelegte Karten, werden magische Kräfte zugesprochen. Die aktuell erhältlichen Zigeunerkarten wurden letztmalig im Jahr 1960 überarbeitet. Auch dieses Deck besteht aus insgesamt 36 leicht zu deutenden Karten. Jede Karte zeigt ein klares Motiv, das bereits erahnen lässt, was gemeint sein könnte. Einzeln gezogen bietet jede Karte eine eindeutige Botschaft für den aktuellen Tag. In Kombination gelegt, können die Karten einen Einblick ins Leben und die Zukunft geben

Die Kipperkarten

 

Die Kipperkarten sind ein relativ modernes Kartendeck, das von Namen her auf die berühmte Wahrsagerin Susanne Kipper zurückgeht. Es kann nicht genau bestätigt werden, dass die heutigen Kipperkarten tatsächlich von dieser Kartenlegerin entwickelt wurden oder ob die Karten lediglich mit ihrem Namen versehen wurden. 1890 erschienen die Kipperkarten das erste Mal auf dem Markt, wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts einige Male angepasst. Seit 1910 haben sie sich jedoch kaum mehr verändert. Kipperkarten entsprechen in vielen Punkten den Zigeunerkarten – hier gibt es viele Parallelen, die Karten sind aber nicht identisch. Die Karten unterteilen sich ebenfalls in Personen-, Sach- bzw. Ereigniskarten.

Karten, die dir die Zukunft zeigen

Welches Deck eine Kartenlegerin auch für Ihre Deutungen verwendet, in den Karten werden viele Geheimnisse des Lebens und Informationen für die Zukunft verdeutlicht. Wahrsagekarten können einen großen Beitrag zur Lebenshilfe leisten.

Die Karten sind dabei immer wohlwollend, denn es geht darum, dass du dein Leben so positiv wie möglich gestaltest. Die Karten dienen dabei als Inspiration, Motivation und Empfehlung für einen glücklichen und erfüllenden Lebensweg.

 

Kartenleger finden

Erfahrene und seriöse Kartenleger findest Du bei unserem Partner-Portal
lichtpfade.de.
Wähle hier deinen Kartenleger aus!

Hier klicken